Meine tägliche Wunder-Ölung – mit Pai Rosehip Oil

Wie findet man eigentlich in der schier unermesslichen Fülle an Produkten die wirklich hilfreichen, effektiven Perlen? Ich habe ein solches Produkt beim Lesen eines anderen Blogs entdeckt und kann Shelynx von (K)ein blasser Schimmer nicht genug danken für die Vorstellung des Pai Rosehip Oils.
Als ich ihren Bericht darüber gelesen habe, gab es gerade eine spannende Aktion bei Pai: ab einem 20€ Einkaufswert war eine Augencreme als Geschenk dabei. Ich konnte nicht anders als zuschlagen!

Pai ist eine britische Kosmetikmarke, deren Produkte von der UK Soil Association zertifiziert sind, was das genau bedeutet, könnt ihr hier nachlesen. Ich fand diese Marke sofort sehr spannend, das Design der Produkte ist schlicht und hübsch, die Inhaltsstoffe klingen interessant und wirksam. Dabei sind die Preise nicht erschreckend hoch.

Ich nutze bereits seit langem gerne Gesichtsöle, was meiner trockenen Haut gut tut, insofern war es nicht neu für mich, ein solches Produkt zu benutzen. Lasst uns mal einen Blick auf die Hersteller-Beschreibung werfen (die es nur auf Englisch gibt, tut mir leid, wer da nicht so fit drin ist):
„Pai BioRegenerate™ Rosehip Oil is rich in concentrated Trans-Retinoic Acid, an essential fuel for the skin’s natural repair function.
Rosehip is the ultimate skin multi-tasker. With regular use, it conditions the skin, improving skin firmness and elasticity.“

Was das Hagebuttenöl von Pai ganz genau kann/ist:
Refines appearance of damaged skin and fine lines.
High levels of Trans Retinoic Acid delivers Pro-Vitamin A to the skin without causing irritation.
Most concentrated Rosehip Oil on the market today.

Das Öl ist für jeden Hauttyp geeignet, besonders aufgeführt werden aber sensible, trockene, reife, sowie Mischhaut. Es ist ja schon lange bekannt, dass selbst fettige Haut von Gesichtsölen profitiert, da braucht man keine Scheu davor zu haben.

Darauf war ich also sehr gespannt. Die Bestellung hat nur wenige Tage zu mir gebraucht und mit 5,95€ fand ich die Versandkosten akzeptabel.

Das Design gefällt mir gut, das Öl kommt in einer schlichten Glasflasche mit einer Glaspipette, das Pai Logo finde ich sehr hübsch:
20121117-131129.jpg

Die kräftig orangene Farbe (das sind die Karotinoide, wenn ich das richtig verstehe) schimmert ganz herrlich im Sonnenlicht und mit der Pipette lässt sich das Öl äußerst sparsam dosieren:
20121117-131340.jpg20121117-131348.jpg

In konzentrierter Form ist das Öl auch auf der Haut orange, aber bei den wenigen Tropfen, die man benutzt und sie ach noch verteilt, ist im Gesicht davon nichts mehr zu sehen:
20121117-131454.jpg20121117-131501.jpg

Ich verwende das Öl abends, und zwar mal pur, indem ich 2-4 Tropfen auf meine Handfläche fliessen lasse, die andere Handfläche kurz drauf lege und dann mit beiden über das Gesicht streiche. Dann aber auch gerne in Verbindung mit meinem Melvita Hamamelis-Gesichtswasser. 1-2 Spritzer davon auf die Handfläche, darauf die Öltropfen und wieder die gleiche Prozedur. So lässt sich das Gemisch wirklich gut im Gesicht verstreichen, aber manchmal ist mir die pure Variante eben lieber.

Der Geruch des Öls ist ganz natürlich, ein bisschen wie Rapsöl vielleicht (das ist mir im Geruchsgedächtnis einfach drin, weil ich vor nicht allzu länger Zeit Babybreie damit gekocht habe) – verfliegt gleich und stört nicht.

Man muss erstaunlicherweise gar nicht lange warten, bis das Öl einzieht. Die wenigen Tropfen werden von meiner Haut schnell aufgesogen. Anschließend trage ich eine Nachtcreme auf, je nach Tagesform kommen noch 1-2 Tropfen meines CATTIER Gesichtsöls, welches ich schon recht lange benutze und nicht wegstellen wollte, nur weil ich schon das nächste Produkt gekauft habe. Meiner trockenen Haut wird das gar nicht zu viel, sie ist nach der Nachtcreme richtig prall und glänzt – das mag ich gerne.

Meine Begeisterung für das Öl fing wohl etwa 2 Wochen nach der ersten Anwendung an. Ich spürte beim Auftragen, wie viel weicher und geschmeidiger die Haut sich anfühlte. Einige Wochen vorher fing ich noch mit der Benutzung des Liquid Gold von Alpha-H an, die Review bereite ich gerade vor. Dies brachte meiner Haut ein ebenmäßigeres Aussehen, richtig sichtbar, finde ich. Dazu nun das Öl, es ist ein regelrechtes Power-Team geworden, man kann vielleicht auch gar nicht genau sagen, welches Produkt welche Verbesserung zu verantworten hat.

Natürlich habe ich jetzt nicht plötzlich eine porenlose Porzellan-Haut bekommen, die Gene lassen sich kaum austricksen mit Kosmetik. Trotzdem sehe und fühle ich eine Verbesserung in der Gesamterscheinung. Seit mindestens 2 Wochen habe ich nur leichte Blemish Balms wie den von NIVEA benutzt, da ich nicht mehr Abdeckung benötigt habe. Nur einmal trug ich tatsächlich eine Foundation bei einem Kundentermin, fühlte mich erst mal sogar zu angemalt.

Sicherlich, es gibt mal gute, aber auch schlechte Tage, das kennt ihr bestimmt. Man schaut in den Spiegel und denkt „bäh“. Da helfen die besten Produkte und die deckendste Foundation nichts. Die guten Tage haben bei mir zugenommen, der Blick in den Spiegel ist dann nicht mehr zu fürchten 🙂

Die Inhaltsstoffe, die auf der Hersteller-Webseite angegeben werden, sind sehr übersichtlich:
rosa canina (rosehip) seed extract*, rosa canina (rosehip) fruit extract*, mixed tocopherols (natural vitamin e)

*Certified Organic by the Soil Association (Organically produced 99% of product).
Suitable for Vegans. Not tested on animals.

Pai erklärt in einem der Reiter in der Produktbeschreibung, was ihr Hagebuttenöl so besonders macht, schaut mal bei Interesse dort rein.

Das Glasfläschchen enthält 30ml und kostet 25€. Diese Menge dürfte sehr lange reichen, da man sparsam dosieren kann und nur wenig vom Öl pro Anwendung benötigt. Insofern halte ich das für ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.
Man sollte auf Angebote achten, Pai hat immer wieder sehr gute Geschenkaktionen. Ich habe bei meiner Bestellung zum Beispiel die Augencreme dazu bekommen. Kürzlich gab es eine Bodylotion dazu, es lohnt sich aufzupassen!

9 thoughts on “Meine tägliche Wunder-Ölung – mit Pai Rosehip Oil

  1. *freufreufreu* Ach tolle Review und schön, dass es auch bei Dir so angeschlagen ist! Wir scheinen – trotz unterschiedlicher Hautbeschaffenheit – lustigerweise mit ähnlichen Produkten sehr gut zurecht zu kommen, denn auch ich habe ja das Alpha H Liquid Gold noch benutzt und meine Haut hat sich insgesamt mit der neuen Pflegeroutine seit 2-3 Monaten so viel verbessert, das lässt sich gar nicht ausdrücken. Und dafür gebe ich auch dem Pai skincare Rosehip Oil viel Verantwortung, denn sie ist prall, weich und die Narben heilen so toll ab, dass ich inzwischen sogar wieder meine Sommersprossen sehe! (unter den ganzen Hauttrötungen waren die praktisch nur ein Teil des unruhigen Hautbildes – da konnte man gar nicht sehen wo Pickelmal aufhört und Somersprosse oder weiße Haut anfängt.).
    Ich bin ganz glücklich und das Rosehip Oil würde ich auch jeder zeit wieder nachkaufen. Man kann es übrigens auch bei amazingy.com bekommen und bei Paiskincare bekommt man auch 10% wenn man zwei gleiche produkte bestellt!
    Alles Liebe und danke für die tolle Review!

    1. Vielen lieben Dank noch für die Ergänzung einer weiteren Bezugsmöglichkeit! Da wollte ich mich eh mal umsehen wegen Ilia Lippenprodukten 🙂

      Es ist ja wirklich erstaunlich, dass wir mit unterschiedlichen Hauttypen so viele gemeinsame Produkte haben! Vor allem sind es dann keine leeren Versprechen von wegen „für alle Hauttypen“ geeignet.
      Habe übrigens nach deinem Vorbild keine Pflege nach dem Liquid Gold aufgetragen, ich glaube, das bringt noch viel mehr, was die Mitesser auf der Nase angeht!

      Bin gespannt, ob du wegen BHA noch was findest und ausprobierst. Ich ziehe wohl nach 😉

      LG

  2. Ich habe jetzt auch Rosehip Öl gekauft, nicht das von Pai, aber es gibt ja wahrscheinlich bei reinem Öl nicht viele Unterschiede.
    Ich benutze es erst eine Woche, daher kann ich noch nicht viel sagen, aber ich bin gespannt, ob es mir so gut gefällt wie Euch beiden. Danke für die Review.

    1. Berichte dann bitte über dein Öl, ich bin auf die Erfahrung gespannt.
      Pai schreibt ja, sie bieten das „most concentrated“ Hagebuttenöl auf dem Markt. Insofern wäre es natürlich spannend, ob man das merkt in der Wirkung, oder ob es ein Marketing-Versprechen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge