Der beste Freund meiner Foundations: Zuii Primer *

Auch in Zeiten konventioneller Kosmetik habe ich so gut wie nie einen Primer benutzt. Das Gefühl einer Silikonschicht im Gesicht hat mir einfach nicht zugesagt. Ich bekam mal den Guerlain Primer geschenkt, der wässrig-schimmerig ist und keine fühlbare Schicht hinterlassen hat. Aber so ein richtiger Wow-Effekt blieb aus und so habe ich mich auch im NK-Bereich nicht wirklich drum gekümmert. Nachdem der Zuii Primer auf den Markt kam, bin ich doch neugierig geworden und war dankbar für ein Testobjekt!

*Beschreibung des Herstellers*
Ich habe den einleitenden Teil ausgelassen, mehr könnt ihr bei Zuii nachlesen, Link siehe unten.

Der neue feuchtigkeitsspendende Bio-Primer von Zuii Organic ist vollkommen anders. Er pflegt und verbessert sukzessive das Hautbild und wirkt daher nicht nur kurzfristig optisch verschönernd. Denn wieder hat Zuii mit der Rezeptur dieses Bio-Primers einen wahren Blumen- und Blütenstrauß für Ihre Haut gepflückt: Rosenwasser und Kamille helfen der Haut, wieder in ihr natürliches Gleichgewicht zu finden. Aloe Vera spendet intensive Feuchtigkeit. Dadurch werden kleine Trockenheits-Fältchen kaschiert. Ringelblume ist bekannt für ihre entzündungshemmenden Eigenschaften. Reizungen und Rötungen klingen besser ab. Aus Oliven gewonnene Squalane schenken ein seidig-glattes Hautgefühl und schützen vor vorzeitiger Hautalterung. Probieren Sie den Bio-zertifizierten Primer von Zuii Organic und lassen Sie Ihre Haut wieder durchatmen!

*Meine Erfahrung*
Aus dem schlichten Pumpspender kommt eine schlichte zarte Masse, die sich wie eine sehr leichte Creme oder Lotion im Gesicht verteilen lässt (Fragt bitte nicht, warum mein grünes Kissen unten rechts einen ganz anderen Ton annimmt): IMG_1954.JPG
Das hat jedenfalls absolut nichts mit den konventionellen Primern gemeinsam, die darauf setzen, durch Silikon einen Film auf die Haut zu legen und damit die Poren und Fältchen aufzufüllen.

Was kann ein natürlicher Primer dann? In erster Linie macht dieser hier meine Haut frischer und durchfeuchtet sie schnell. Obwohl ich bereits gute Pflege benutze, bekommt meine Haut einen fühlbaren Frischekick und besonders trockene Stellen, die ich manchmal vor allem an der Nase habe, sind erstmal weg. Anschliessend gelingt der Auftrag einer Foundation, ob cremig, flüssig oder Mineralfoundation, definitiv besser. Alles lässt sich gleichmäßiger verteilen und sieht einfach einen Tick ebenmäßiger aus. Nicht so, dass man sofort ein Wow denkt, auch hat mich niemand auf der Straße auf meinen perfekten Teint angesprochen, hehe. Aber ich merke das, was man im Englischen so nett als „smooth“ bezeichnet. Beim Auftrag einer Mineralfoundation merke ich den größeren Unterschied im Finish (außer bei Uoga Uoga, die ist per se unschlagbar gut, doch auch hier schadet es trotzdem nicht), aber der beste Teampartner ist der Primer dennoch mit den neuen flüssigen Foundations, namentlich die BareMinerals Serum Foundation und alverde Pure Teint. Sie betonen beide trockene Stellen leider ungemein, und hier mildert der Primer dies sichtbar. Ohne ihn trage ich die beiden eigentlich nicht mehr auf.
Übrigens riecht er ganz leicht blumig, nichts aufdringliches, nur wenig spürbar.

Was konventionelle Primer sonst gerne tun: die Haltbarkeit einer Foundation erhöhen. Das wird beim Zuii Primer schon gar nicht versprochen – passiert auch nicht wirklich. Vielleicht ein bisschen. Meine trockene Haut tendiert dazu, Foundations aufzusaugen oder aufzufressen, ich meine durchaus eine Verbesserung dessen zu sehen, ist aber nicht wirklich messbar in Stunden oder Minuten.

Ich habe einen Tag lang tatsächlich auch nur mal das halbe Gesicht mit dem Primer versorgt, um einen Unterschied zu sehen. Wenn man genau hinschaut, ist die „geprimte“ Seite etwas gleichmäßiger! Aber die meisten Mitmenschen würden das nicht wirklich erkennen, denke ich.

So, alles in allem mag ich den Primer sehr. Braucht man ihn unbedingt? Nö, man überlebt irgendwie ohne. Ist aber sehr schön, ihn zu haben, mir hilft er auf jeden Fall und hat sich zum besten Freund meiner Foundations gemausert. Wer das Gefühl hat, dass ein Makeup irgendwie besser „sitzen“ sollte, dem empfehle ich einen solchen Primer zu testen.

*Inhaltsstoffe*

PRUNUS AMYGDALUS DULCIS OIL*, ROSA DAMASCENA FLOWER WATERS*, CALENDULA OFFICINALIS FLOWER OIL*, GLYCERINE*, ALOE BARBADENSIS LEAF JUICE*, CITRUS AURANTIUM DULCIS (ORANGE) PEEL OIL*, ROSA DAMASCENA FLOWER OIL*, CYMBOPOGON MARTINI OIL* >> Palmarosa Öl (auch Süßgras), PELARGONIUM GRAVEOLENS FLOWER OIL* >> Rosengeranie (soll ausgleichend wirken), DAUCUS CAROTA (CARROT) SATIVA SEED OIL*, CHAMOMILLA RECUTITA FLOWER EXTRACT*, EQUISETUM ARVENSE EXTRACT* >> Acker-Schachtelhalm (auch Zinnkraut genannt), URTICA DIOICA (NETTLE) LEAF EXTRACT* >> Brennessel-Blätterextrakt,, OLIVE OIL DECYL ESTERS (AND) SQUALENE, P-ANISIC ACID >> Anissäure, GLYCERYL CAPRYLATE >> Emulgator und Stabilisator, GLYCERYL STEARATE >> Emulgator, CETEARYL ALCOHOL >> Fettalkohol, TOCOPHEROL >> Vitamin E (dient hier wohl zum Schutz vor Oxidation des Produkts), ASCORBYL PALMITATE >> Antioxidationsmittel und Emulgator
* Bio zertifiziert

Quelle: Zuii

Mandelöl an erster Stelle gefällt mir sehr! Man könnte meinen, dass die Textur dadurch reichhaltig und fettig wäre, ist aber nicht so.
Auf das Öl aus der Zitronenschale kann ich wie immer gerne verzichten, Kamille und Calendula dagegen finde ich gut, beruhigt die Haut.
Palmarosa und Rosengeranie klingen etwas abenteuerlich, aber man findet beim googeln durchaus positive Aspekte für die Hautpflege, gelten als gut verträglich und beruhigend.

Alles in allem könnte das auch eine NK-Creme sein, finde ich! Und es wird als Tipp auf der Webseite erwähnt, dass man auf Reisen den Primer problemlos als Creme benutzen kann.

*Fakten*
Der Spender (airless pump übrigens, prima für den restlosen Verbrauch) enthält 30ml und kostet 26,90€, Online zum Beispiel bei naturdrogerie.de.

Eure
viktoria

*PR-Sample, wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt

28 thoughts on “Der beste Freund meiner Foundations: Zuii Primer *

  1. Ich habe mit Primern eigentlich so gut wie gar keine Erfahrung. Aber ich habe mir vor kurzem den Primer von 100% Pure gekauft. Leider funktioniert er bei mir überhaupt nicht, er bremst die Foundation (auch 100% Pure) total aus…hat bei mir also in seiner Funktion als Primer komplett versagt. Da probiere ich schon einmal einen Primer, wovon ich vorher nie überzeugt war, und dann ist es auch noch so eine komplette Enttäuschung *nörgel*
    Ginni schrieb kürzlich: The Weekly Rottweiler #56My Profile

    1. Ach Mensch, was für eine Enttäuschung. Ich habe mir gerade die Inhaltsstoffe angeschaut, sieht ja an sich ganz gut aus, pflegende und glättende Stoffe. Aber man kann ja nicht mehr als ausprobieren. Sehr schade! Danke fürs Teilen der Info 🙂

  2. Das klingt nach einem sehr spannenden Produkt. Da ich bisher – man glaubt es kaum – mein ganzes Leben ohne Foundation oder Make-Up verbracht habe, hatte ich auch nie Verwendung für ein solches Produkt. Zur Zeit entdecke ich gerade die Welt der Mineral Foundations und da könnte ich ggf. einmal Bedarf haben. Ich werde es auf alle Fälle im Hinterkopf behalten!

        1. Es ist für mich ziemlich unmöglich ohne Makeup, ich sehe kränklich aus, rote Stellen machen die Haut unruhig und so weiter. Werde auch drauf angesprochen ohne Makeup, ob ich krank bin. Obwohl meine Haut durch vegane Ernährung und Pflege hauptsächlich ohne Duftstoffe immer besser wird…

          1. Naja, wenn einen die Leute nicht anders kennen, dann fragen sie auch nicht 🙂
            Das einzige, was es gibt sind Abdeckstift und wenns ganz schlimm ist (Pille absetzen lässt grüssen) dann noch etwas BB Cream aber beides nur punktuell.

  3. Der klingt ausgezeichnet, die Marke hat mir bisher noch nichts gesagt. Ich nehme gerade jenen von Alverde und bin im Gesamten ganz zufrieden, wobei ich gestehen muss, dass meine KK Primer mehr Effekte bringen, bzgl. Glättung und Linien“auffüllung“, aber die enthalten ja auch Silis. Bei NK Primern muss man diesbzgl. sicher Abstriche machen, aber schön, dass dieser hier dich begeistern kann.

  4. Ich mag den Primer auch gerne, aber wie du und Jenni schon sagt ist es kein must-have. ABER grade wenn die Foundation eher auf er Haut liegt als sich mit dieser zu vereinen ist es ein tolles Produkt. Da meine Zuii Foundation mittlerweile schon etwas älter und daher trockener ist vermische ich die zwei Produkte manchmal und bekomme so ein viel natürlicheres Finish das aber trotzdem gut hält. Das Produkt täglich als Creme zu nutzen traue ich mich irgendwie nicht.. aber vielleicht mal im Urlaub wie du schreibst. Liefs, liv
    Liv schrieb kürzlich: Pigmentflecken adieu Santaverde Age Protect Kur und TonerMy Profile

  5. Nach einem ersten Versuch mit Primer, habe ich leider keinen weiteren gewagt 😉 Viel zu viel Silikon und ich spürte förmlich dass meine Haut nicht wirklich atmen konnte. Dieser hier klingt wirklich schön und leicht. Würde ich gerne mal testen. Vielen Dank fürs Vorstellen. Lg Jules

  6. Hast du keine Probleme mit dem Rosenwasser festgestellt? Ich habe ja die Befürchtung, dass ich darauf reagiere, deshalb bleibe ich vorerst bei meinem (fast NK) Christopher Drummond Beauty Primer, der soweit ich es richtig im Kopf habe auf Algen basiert und schön viele Antioxidantien enthält. Allerdings nutze ich ihn nicht so oft, da er bei mir wie fast jede Creme auf der Haut liegt und ich darunter schnell schwitze.

  7. Nach einem ersten Versuch vopr 5 Wochen mit Primer, habe ich leider keinen weiteren gewagt. Für mich ist das zu viel Silikon und ich konnte es fast spürte, dass meine Haut nicht atmen konnte. Die Berichte hier haben mich aber neugierig gemacht und vielleicht teste ich es ja doch mal. LG Jas

  8. Ich habe mit Primern eigentlich so gut wie gar keine Erfahrung. Aber ich habe mir vor kurzem den Primer von 100% Pure gekauft. Leider funktioniert er bei mir überhaupt nicht, er bremst die Foundation (auch 100% Pure) total aus…hat bei mir also in seiner Funktion als Primer komplett versagt. Da probiere ich schon einmal einen Primer, wovon ich vorher nie überzeugt war, und dann ist es auch noch so eine komplette Enttäuschung *nörgel*

  9. Der klingt ausgezeichnet, die Marke hat mir bisher noch nichts gesagt. Ich nehme gerade jenen von Alverde und bin im Gesamten ganz zufrieden, wobei ich gestehen muss, dass meine KK Primer mehr Effekte bringen, bzgl. Glättung und Linien”auffüllung”, aber die enthalten ja auch Silis. Bei NK Primern muss man diesbzgl. sicher Abstriche machen, aber schön, dass dieser hier dich begeistern kann.

  10. Hallo Sabine,
    du erwähnst in deinem Artikel Mandelöl. Könntest du mehr darüber schreiben, was genau dir daran gefällt? Hast du damit schon mehr Erfahrung als „nur“ beim Primer?
    Schöne Grüße aus Leipzig, Sandra

  11. Hallo Sandra, Mandelöle kannst du wirklich günstig im Internet finden. Da es einige gute Anbieter gibt und ich hier nicht Werbung machen möchte, google einfach, da wirst du fündig. Obwohl Mandeln kalorienreich sind, helfen Sie dabei, das gegenwärtige Gewicht zu halten und unterstützen eine Gewichtsabnahme. Grund hierfür ist die positive Wirkung auf den Blutdruck und auf das Metabolische Syndrom. Auch für Diabetiker sind Mandeln sehr gut geeignet. Es gibt also einige Vorteile von Mandelöl die sich rund um das Thema Gesundheit drehen.
    Schöne Grüße nach Leipzig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge